Judo ist eine moderne olympische Sportart, die aus traditionellen japanischen Kampfkünsten entwickelt wurde. Judo ist für jedermann geeignet, ob groß oder klein, ob dick oder dünn, ob Leistungs- oder Hobbysportler. 
Wer sich fit halten möchte, findet viele Möglichkeiten, von der Verbesserung seiner Techniken und entsprechender Gürtelprüfungen bis hin zur Selbstverteidigung oder der Judo-Kata, einer besonderen Form der Technikdemonstration.      
 

Für Wettkämpfer/innen gibt es zahlreiche Vereinsturniere und offizielle Meisterschaften von Kreis- bis zur Bundesebene. 
 

Judo bietet auch dem Breitensportler in seinen vielfältigen Ausprägungen ein reiches und immer wieder interessantes Betätigungsfeld. Hier gibt es immer wieder Neues zu entdecken, neue Erfahrungen zu machen. 
Breitensport bedeutet nicht, keine Leistung zu erbringen. Dabei ist das wesentliche Merkmal des Breitensports die Einstellung der Sportler zum Wettkampf und zur eigenen Leistung. 
Wer nicht regelmäßig an offiziellen Wettkämpfen teilnimmt und seine Leistungsverbesserung nicht am Wettkampfniveau, sondern vorrangig an der persönlichen Fitness und Gesundheit orientiert, ist ein Breitensportler. 
 

Sie haben viele Möglichkeiten Judo im Verein zu trainieren:

  • Techniktraining 
  • Vorbereitung auf Kyu- / Dan-Prüfung 
  • Judo als Fitness-Training      
  • Judo als Gesundheitstraining 
  • Randori-Training 
  • Judo-Wettkampftraining      
  • Judo-Sportabzeichen ( = Fitnesstraining mit qualifiziertem Konzept und Abschluss)      
  • Judo-Selbstverteidigung 
  • Judo-Safari (Kinder- und Jugendbereich)